Lichttherapie – gibt es das wirklich?

Lichttherapie – gibt es das wirklich?

Wisst Ihr, dass wir aus 30 Billionen Zellen bestehen? Unser Körper tauscht dabei innerhalb einer SEKUNDE 50 Millionen Zellen aus.
Um gesund zu bleiben müssen unsere Heinzelmännchen den Körper mit Energie versorgen, die Zellen erneuern und Schlackstoffe und abgestorbene Zellen ausscheiden. Wenn das alles gut läuft haben wir unsere Körperzellen innerhalb von 7 Jahren einmal völlig ausgetauscht. Ihr habt wahrscheinlich schon einmal etwas von den 7 Jahres Zyklen des Menschen gehört. Das ist darauf zurückzuführen.
Die Zellen erledigen ihre Aufgabe als Blutzelle, Magenzelle, Bauchspeicheldrüsenzelle usw, sterben dann ab und werden erneuert. Allerdings gilt das nicht für alle Zellen – leider.

Nervenzellen, Sinneszellen von Augen und Ohren und Herzmuskelzellen können von unseren Heinzelmännchen, dem körpereigenen Zell-System, nicht angerührt werden. Diese Zellen altern unerbittlich vor sich hin: Das Ergebnis kennt Ihr alle. Wir sehen und hören schlechter, können uns weniger konzentrieren und lernen, unser Herz wird schwächer, unsere Leistungsfähigkeit sinkt.

Was sind Stammzellen?

Jetzt kommen die sogenannten STAMMZELLEN , unser inneres Reparatursystem, ins Spiel. Sie stellen eine riesige Armee aus Milliarden von Kämpfern dar, aus denen sich all unsere Zellen entwickeln. Ob es sich um eine Leberzelle, Nervenzelle, Blutzelle oder Hautzelle handelt spielt keine Rolle. Das hört sich erstmal gut an. Allerdings altern unsere Stammzellen auch.
Nein, keine Angst, das war es noch nicht. Es geht weiter! Und jetzt kommt die Lichttherapie ins Spiel.

Wie funktioniert Lichttherapie?

Unsere Zellen sprechen miteinander über Lichtkügelchen, den sogenannten BIOPHOTONEN. Diese Biophotonen können beispielsweise die Menge eines Eiweißes im Blut erhöhen, dem sogenannten Kupfertripeptid, das nachweislich Stammzellen aktiviert. Das bedeutet, es führt dazu, dass jüngere und gesündere Stammzellen produziert werden.
Und jetzt könnt Ihr Euch sicher vorstellen, was passiert. ALLE Zellen ohne Ausnahme können erneuert werden. Die Entgiftung wird gesteigert und die Heilung von chronischen Entzündungen und Wunden wird gefördert.
Diese Biophotonengruppe wurde in ein Pflaster übertragen, das man auf bestimmte Akupunkturpunkte am Körper klebt. Man trägt das Pflaster 12 Stunden am Tag für 2-3 Monate. Bei chronisch Kranken sollte das Pflaster einfach weitergeklebt werden.

Zusammenfassung:

Mithilfe spezieller Lichtpartikel lässt sich ein Eiweiß im Blut erhöhen, welches zur Aktivierung und Verjüngung von Stammzellen führt. Ihr fühlt Euch leistungsfähiger, gesünder und jünger. Ürigends: Ihr seht auch um Jahre jünger aus!

Wenn Ihr Interesse an der Lichttherapie habt, dann meldet Euch einfach in der Praxis
Eure Monika Schatz