Hilfe, ich habe Haarausfall!

Das Problem kennen Frauen und Männer gleichermaßen.  Wer von uns Frauen hatte nicht schon nach einer Schwangerschaft massiven Haarausfall. Wenn wir älter werden werden die Haare spröde, brechen leicht ab, werden dünner und gehen aus.

Bei Männer kommt das noch häufiger vor. Jungs haben oft schon um die 30 einen deutlichen Verlust des Haupthaares. Die Lösung ist für manchen die Glatze. Das sieht bei einigen auch sehr interessant aus, aber eben nicht bei Jedem. Und viele leiden massiv unter dem Haarverlust. Ihr werdet mir recht geben wenn ich sage, dass Jeder mit schütterem Haar deutlich älter aussieht, als wenn er/sie volles Haar hätte.

Nun, es gibt eine Lösung. Und diese haben wir schon in einem vorherigen Blog angesprochen: Die Mesotherapie.

Kennt Ihr noch das Prinzip? Wenig-selten-am richtigen Ort.

Wir injizieren kleinste Mengen eines Wirkstoffes mit Mininadeln in bestimmte Bereiche, Akupunkturpunkte, Reflexzonen oder Muskelzüge. Eine Methode, die sich auch wunderbar bei Haarausfall einsetzen lässt.

Wie funktioniert die Mesotherapie?

Zur Regeneration der Haarwurzeln spritzen wir eine spezielle Haarmischung mit winzigen Nadeln in die Kopfhaut. Keine Angst, das merkt man kaum. Wir haben hier wenig Nervenendigungen:-)

Diese Vitamine und Spurenelemente sind der “Dünger” für die Haarfollikel. Sie steigern Durchblutung und Sauerstoffversorgung und damit wird das Haarwachstum angeregt, die Haare werden dicker und sie fallen nicht mehr so schnell aus.

Aber Achtung!

Wenn schon einige Jahre keine Haare mehr gewachsen sind, sind die Haarfollikel bereits abgestorben. Da kann man düngen soviel man will, es wächst nichts mehr. Hier hilft nur noch die Haartransplantation.

Gibt es noch andere Therapiemöglichkeiten?

Ja! Neben der Vitamin-Haar-Cocktail-Mischung (dem Dünger)  gibt es noch die PRP Therapie (Vampire-Therapie) mit dem eigenen Blut.

Dein Plasma setzt beim Einbringen in die Kopfhaut Wachstumsfaktoren frei, die die Haarqualität verbessern, aber vor allem das Haarwachstum fördern (Turbo).

In unserer Praxis bieten wir beide Methoden an. Wir entscheiden ganz individuell, ob wir nur mit Eigenblut (Turbo) oder  abwechselnd mit Vitamin-Cocktail und PRP arbeiten.

Bei Männern wir der Haarverlust meist ausgelöst durch ein Hormon, das Dihydrotestosteron, das aus dem männlichen Geschlechtshormon Testosteron gebildet wird. Bei zuviel DHT verkleinert sich der Follikel, er wird nicht mehr ausreichend versorgt und stirbt schließlich ab. Gleichzeitig fallen die Haare schneller aus.

Das machen wir uns zunutze und spritzen bestimmte Pflanzenstoffe in die Kopfhaut, die die Umwandlung von Testosteron zu DHT  hemmen. Dann können die Haarfollikel nicht mehr gestört werden. Diese Stoffe kann Mann auch in Tablettenform einnehmen. Dabei wird allerdings die Potenz so empfindlich gestört, dass die Therapie meist wieder abgesetzt wird.

Nachdem auch bei Frauen meist eine Hormonstörung vorliegt, kann man durch die zusätzliche Gabe einer naturidentischen Hormoncreme den Haarausfall stoppen und Wachstum und Dicke der Haare verbessern.

Die Mesotherapie der Kopfhaut ist in jedem Fall eine nebenwirkungsarme und natürliche Methode um verstärkten Haarausfall und trockene, spröde Haare zu behandeln.

Fragt uns gerne!

Eure Monika Schatz