Besenreiser – wer will das schon?

Sie kennen schon die saline Krampfaderentfernung mit 10% Kochsalzlösung. Auf dieselbe Weise kann man natürlich auch Besenreiser, diese kleinen rot oder blauen Äderchen an den Beinen entfernen.

Allerdings sind diese kleinen Dinger manchmal viel kleiner als meine kleinste Nadel, so dass es für mich nahezu unmöglich wird, sie zu erwischen.

Hier hilft der Laser.

Wir haben einen hochpotenten Laser (Nd-YAG), der einen Zielstrahl mit der Wellenlänge von 1064nm aussendet. Dieses hochpotente Licht dringt in die Haut ein und wirkt direkt auf das Hämoglobin im Äderchen. Die Hitze wird dabei so hoch, dass das Gefäß zerstört wird und im Laufe der nächsten Monate von Ihren Zellen aufgefressen und abtransportiert wird.  Easy goingJ

Und das Beste daran ist, dass dieses Licht nicht mit dem Melanin, dem Farbstoff der Haut reagiert. Das heißt, auch Menschen mit gebräunter Haut oder dunkler Hautfarbe können behandelt werden ohne Verbrennungsgefahr.

Und damit es uns während der Therapie nicht zu heiß wird und zum Schutz der obersten Hautschicht, gibt der Laser bevor er in die Haut eindringt einen Kühlungsstrahl aus. Die Haut wird dabei auf 5 Grad heruntergekühlt und wir empfinden den Laserstrahl dann auch nicht als zu heiß.

Die Therapie ist nicht schmerzhaft. Man empfindet den Laser manchmal als leichtes Pieksen. Durch die Kühlung und die lange Pulswelle mit Schutz des Melanins in der Haut ist die Lasertherapie eine optimale und nebenwirkungsarme Behandlung.

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen sonnigen Frühling   – und-

Zeigen Sie Ihre BeineJ

Ihre Monika Schatz