Cellulite-die störenden Dellen an Oberschenkel und Po

Fast jede Frau kennt dieses Drama!

Der Grund liegt nicht darin, dass wir Frauen zuviel Fett hätten- nein – er liegt allein in der Anatomie unseres Bindegewebes.

Wir Frauen haben in der Unterhaut Bindegewebsfasern, die sogenannten Bindegewebssepten, die ziemlich weit auseinanderliegen und sehr schmal sind. Damit ist unsere Haut sehr weich, das Fettgewebe kann sich durch die Septen nach oben schieben und bildet diese Berg-und Talbahn. Männer dagegen haben viel dickere und enger verlaufende Bindegewebssepten, die sich auch überkreuzen, so dass  auch bei sehr übergewichtigen Exemplaren des anderen Geschlechts kaum eine Delle sichtbar ist.

Wie gemein!

Egal, Frau kann etwas dagegen tun.

Am Wichtigsten ist, sich gesund zu ernähren und Übergewicht zu vermeiden. Wo weniger Fett ist kann sich weniger zeigen.
Kaffee, Alkohol und Nikotin sind dabei die schlimmsten Hautkiller, da sie übersäuern, die Durchblutung reduzieren und damit die Cellulite fördern.
Bewegung an sich, Ausdauer und/oder Muskelaufbau, ist sehr förderlich für die Durchblutung. Schlackstoffe werden abtransportiert, Fettpölsterchen reduziert und das Bindegewebe gestärkt.
Wechselduschen, Schröpfmassage, Bürstenmassage fördern die Hautdurchblutung und wirken ähnlich wie Bewegung entschlackend und straffend.
So, und was können wir in der Praxis für Sie tun?

Wenn die Cellulite sehr stark ist, sollte gezielt Fettgewebe reduziert werden durch die Fett-weg-Spritze. Wir injizieren dabei gezielt Lecithin und Gallensäuren in das Gewebe und zerstören die Fettzellen. Dabei verringert sich erstmal der Druck von unten auf die Haut.

Sollten dann immer noch störende Dellen sichtbar sein, können wir mit der Mesotherapie das Feintuning machen. Wir bringen dabei Stoffe in die Haut ein, die nachweislich das Bindegewebe stärken und festigen. Die Haut wird dadurch deutlich glatter.
Und als Letztes können wir mit dem Neodyn-YAG-Laser eine Hautstraffung herbeiführen, die durch Kollagenneubildung zu einer Stärkung der Oberhaut führt und das darunterliegende Gewebe keine Chance mehr hat, sich durchzudrücken. Da ist einfach kein Durchkommen mehr
Und wenn Sie dann noch auf Ihr Gewicht achten, ein wenig Sport treiben und vielleicht ab und zu mit dem Schröpfkopf Ihre Haut behandeln hat die Tante Cellulite bei Ihnen keine Chance mehr

Ihre/Eure Monika Schatz